Termine

Lou Andreas Salomé

... in der Begegnung mit Friedrich Nietzsche und Rainer Maria Rilke

Eine schillernde Frauengestalt am Ende des 19. Jahrhunderts war die in St. Petersburg geborene Schriftstellerin Lou von Salomé. Verheiratet war sie mit dem Orientalisten Friedrich Carl Andreas; befreundet war sie mit vielen berühmten Männern, wie Friedrich Nietzsche und Rainer Maria Rilke; die Psychoanalyse lernte sie bei Sigmund Freud. Der erste Teil von Rilkes Stundenbuch ist unter dem Eindruck der tiefen orthodoxen Frömmigkeit entstanden, die ihm während einer Russlandreise mit Lou begegnet ist; mit Gedichten, die seine tiefe Selbst- und Gotteserfahrung spiegeln. Thema des Nachmittags werden diese Gedichte sein, fast unbekannte Kompositionen von Friedrich Nietzsche und die Biografie dieser beeindruckenen Frau.  

  • Termin: Sonntag, 28. Juli 2019, 15-18 Uhr 
  • Ort: Kulturkirche Reiste, Am Reinspring 2a, Eslohe-Reiste 
  • Kosten: 10 €uro zugunsten des Projektes Kulturkiche 
  • Anmeldung nicht erforderlich  

Eine Non-Profit-Veranstaltung in "Spiritueller Sommer Südwestfalen 2019"

www.wege-zum-leben.com 

 

 

Märchen des Orients

 - über die Tücke der Weiber und vom Pfad der Redlichkeit 

Wie ein Regenbogen verbinden Märchen den Himmel mit der Erde. Sie tragen eine große, alte Weisheit in sich. Orientalische Märchen sind ein Füllhorn verwunschener, ineinander verschlungener Geschichten in den Geschichten. Mit ihren Geheimnissen alter Kulturen und Traditionen erinnern sie an den überwältigenden Duft von Gewürzen, Orangenblüten und Rosenblättern, an Wüsten, an Zeltstädte und an prächtige, mosaikverkleidete Paläste. Freuen Sie sich auf einen Nachmittag mit den einzigartigen Schätzen einer vergangenen Zeit. 

  • Termin: 14. Juli 2019, 15 - 18 Uhr 
  • Ort: Margarete Wahlbrink, Praxis 
  • Kosten: 10,- €uro 
  • Begrenzte Teilnehmerzahl 
  • Anmeldung erforderlich

Eine Non-Profit-Veranstaltung in Spiritueller Sommer Südwestfalen 2019"

www.wege-zum-leben.com  

 

 

Alma Mahler

... ein Leben zwischen Glanz und Tragik

Aufgewachsen unter Künstlern komponierte Alma Mahler schon früh Klavierstücke und Lieder. Sie liebte Kunst und Literatur, heiratete den Komponisten Gustav Mahler, den Architekten Walter Gropius, den Schriftsteller Franz Werfel und war Lebensgefährtin des Malers Oskar Kokoschka.

Sie war geschätzte Freundin und künstlerische Beraterin junger Musiker und Komponisten, Mutter von vier Kindern, von denen drei früh starben. Zwei Weltkriege, die bis dahin nicht gekannte zivilisatorische Veränderungen einleiteten und die Emigration prägten ihr bewegtes Leben. 

Der Künstler Wolfgang Jankowsky, Hagen hat einen beeindruckenden Bilderzyklus zu Alma geschaffen. In den wenigen Stunden eines Nachmittags stellt Wolfgang Jankowsky vor, was ihn bewogen hat Bilder zu der Frauengestalt, die weit über die Person Alma Mahlers hinausgeht zu schaffen. 

Weitere Themen finden sich in den wenigen Liedern, die von Alma Mahler erhalten sind und in ihrer atemberaubenden bewegenden Biografie. 

  • Termin: Sonntag, 30. Juni 2019, 15 - 19 Uhr
  • Ort: ehemalige Ev. Kirche Eslohe-Reiste, Am Reinspring 2a
  • Kosten: 10,- €uro für den Erhalt der Kirche
  • Anmeldung nicht erforderlich 

Eine Non-Profit-Veranstaltung in "Spiritueller Sommer Südwestfalen 2019" 

www.wege-zum-leben.com 

 

 

Gustav Mahler

... eine Annäherung an den großen Komponisten

mit Bildern von Wolfgang Jankowsky und einer musikalischen Werkbetrachtung von Margarete Wahlbrink.

Im Rahmen des Spirituellen Sommers 2018 präsentiert Marianne Schneider, Inhaberin der heutigen Kulturkirche Eslohe-Reiste, am Sonntag, 8. Juli 2018, die Veranstaltung "Licht und Schatten". 

Ein Nachmittag, der ganz im Zeichen des Komponisten Gustav Mahler und seinem Liederzyklus "Das Lied von der Erde" steht. Der Versuch einer Annäherung, so Margarete Wahlbrink und Wolfgang Jankowsky, die mit Text, Bild und Musik auf den Spuren des großen österreichischen Komponisten wandeln. 

Die Therapeutin Margarete Wahlbrink als begeisterte Musikliebhaberin, beleuchtet in ihrem Vortrag eindrucksvoll die Person Gustav Mahlers, zitiert Zeitgenossen und Wegbegleiter und führt mit Sachverstand in die Musik und Liedtexte ein. 

Der Bildende Künstler Wolfgang Jankowsky schuf mit seinen eigens für diese Kooperation angelegten zeitgenössischen Werken den überzeugenden Rahmen dieser außergewöhnlichen Veranstaltung.   

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bei einem kleinen Imbiss besteht in den Pausen die Möglichkeit zum Gespräch. 

 

  • Termin: Sonntag, 8. Juli 2018, 15 - 19 Uhr
  • Ort: ehemalige evangelische Kirche Reiste, Am Reinspring 2a,
  • 59889 Eslohe-Reiste
  • Kosten: 10 €uro für das Projekt Kulturkirche 

Eine Non-Profit-Veranstaltung in "Spiritueller Sommer Südwestfalen 2018"

www.wege-zum-leben.com 

 

 

Wie oft sind es erst die Ruinen, die den Blick freigeben auf den Himmel

Viktor E. Frankl, 1905 - 1997, und sein Bild von den menschlichen Fähigkeiten, mit widrigen Lebensumständen umgehen zu können.

Wann ist ein Mensch glücklich? Welche Voraussetungen sind notwendig, um glücklich leben zu können? Menschliches Leben im Licht, die Dunkelheit in trügerischer Illusionsbereitschaft ausklammernd?

Viktor Frankls Lebenswerk gibt bemerkenswerte Anregungen und Antworten auf die großen Fragen nach Sinn und Werten, Freiheit und Verantwortung, Chancen und Grenzen im gelebten Alltag: "...und trotzdem Ja zum Leben sagen."

In kleinen Schritten und mit eigenen Gedanken werden wir uns einem großen Menschen und seinem Lebenswerk nähern. Zum Abschluss ist Zeit, bei einem kleinen Imbiss den Nachmittag noch einmal nachklingen zu lassen. 

 

  • 29. August 2016, 17.00 - 20.30 Uhr

Luzia-Kapelle, Heiminghausen 2, 57392 Schmallenberg, bei Elisabeth Grube, Pfarrerin i.R.

Eine Non-Profit-Veranstaltung in "Spirituellen Sommer Südwestfalen 2016"

www.wege-zum-leben.com 

 

 

Stufen auf der Himmelsleiter

Clara und Robert Schumann - ihre Musik, ihr Leben eingebunden in die Musik

Manchmal ist Musik wie ein Gebet und stellt eine Verbindung her zwischen Himmel und Erde, zwischen Wort und Stille und führt uns in eine Welt, in der Zeit und Raum bedeutungslos werden. Um Musik verstehen zu können bedarf es nicht unbedingt einer musikalischen Vorbildung. Ein Zugang zu großer Musik mit ihren tieferen Inhalten lässt sich auch über das Hören erarbeiten. An diesem Nachmittag werden wir uns mit kleinen Werken von Clara Schumann beschäftigen, Bezug nehmen zu ebenfalls kleinen musikalischen Werken Robert Schumanns und uns auch mit der Biografie dieser beiden großen Künstler des 19. Jahrhunderts beschäftigen.

Zum Abschluss ist Zeit, das Erleben bei einem kleinen Imbiss noch einmal nachklingen zu lassen.  

 

  • Termin: 16. Juli 2016, 17 - 20.30 Uhr

Luzia Kapelle, Heiminghausen 2, 57392 Schmallenberg, bei Elisabeth Grube, Pfarrerin i.R. 

Eine Non-Profit-Veranstaltung in "Spiritueller Sommer Südwestfalen 2016"

www.wege-zum-leben.com 

 

 

Slawische Mythen

An einem ganz besonderen Ort im Wald verbringen wir einen Vollmondabend, hören aus alten slawischen Mythen die Geschichte von der Hexe, die bevorzugt zur Mittagszeit erscheint und dazu die Musik, die der böhmische Komponist Antonin Dvorák (1841-1904) zu diesem Mythos komponiert hat.

Musik stellt eine Verbindung her zwischen Himmel und Erde, zwischen Wort und Stille, führt uns in eine Welt, in der Raum und Zeit bedeutungslos werden. Wir werden versuchen eine Brücke zu finden zwischen Traum und Wirklichkeit.

Am Abend treffen wir uns um 19.30 Uhr an einem Parkplatz in der Nähe, wandern ca. 30 Minuten zu einer versteckten Hütte im Wald und genießen dort in der Stille und in der unbeschreiblichen Atmosphäre des mondhellen Waldes einen Teil der Vollmondnacht mit Geschichten und Musik, bis wir uns am späteren Abend wieder aufmachen und schweigend zurück gehen zum Parkplatz und in die AlltagsRealität unseres Lebens.

Bitte denken Sie an eine Taschenlampe, wald- und wettergeeignete Kleidung, feste, baumwurzelgeeignete Schuhe und bringen Sie eine leichte Sitzunterlage für den Waldboden mit.

 

  • Termin: 3. Juli 2015
  • Ort: Kirchhundem, privates Grundstück
  • Zeit: 19.30 - 23.30 Uhr

Eine Non-Profit-Veranstaltung in "Spiritueller Sommer Südwestfalen 2015" 

www.wege-zum-leben.com 

 

 

neues element